Wir starten das Jahr experimentell: Schülerinnen und Schüler der Astrid-Lindgren-Schule haben sich mit falschen Profilen bei Facebook angemeldet und erforscht, was man dort als Junge oder Mädchen erleben kann, wenn man sich beispielsweise als extrem romantisch oder sexy ausgibt. Will man das im echten Leben auch erleben? Nicht unbedingt. Und weil man eigentlich auch niemandem eine falsche Identität vorspielen sollte, wurde am Ende der Projektwoche auch alles aufgeklärt. Die Schülerinnen und Schüler haben ihr Experiment dokumentiert und auch noch ein paar Tipps für Euch!

Das Facebook Experiment from Medienzentrum St. Pauli on Vimeo.